AktivistInnenstammtisch mit Julia Bustamante vom „Comite Popular“

 

Rio de Janeiro und der Sommer 2016, genauer gesagt die dort dann stattfindenden Olympischen Sommerspiele, waren auf einmal ganz nah beim letzten Stammtisch der Wiener SüdwindaktivistInnen am 13. März 2016.

IMG_20160313_211011

 
Leider berichtete Julia Bustamante aber nicht nur vor der Vorfreude auf die sportlichen Bewerbe – sondern sehr ausführlich von den zahlreichen Menschenrechtsverletzungen und negativen Entwicklungen, die sich in Rio gerade durch die Vorbereitungen auf das Großereignis ergeben. Stichwort Zwangsvertreibungen, Ausgangssperren, „Säuberungen“ ganzer Stadtviertel usw. Auch in der ZIB2 erzählte Julia davon.
Ihre Berichte gingen uns AktivistInnen wirklich unter die Haut und wir wollen Julia und das „Comite Popular“ auf jeden Fall unterstützen von den OrganisatorInnen der Spiele sowie den Verantwortlichen in Rio die Einhaltung der Menschenrechte einzufordern!

Aktionsmöglichkeiten:

 

Mehr Infos:

 

 

Advertisements

Wiener AktivistInnentreffen: Stammtisch und Kabarett „Mit’n letzten Geld“

Er ist ein Windrad, ein Radfahrer und der Lotto-Totto-Otto und er macht sich so seine Gedanken über das Haben, Sein, Nicht-Haben und Nicht-Sein. Das Publikum, lachend, mit ihm – Georg Bauernfeind.

Gestern, den 13. Jänner 2016, sind wir in das neue Jahr gestartet. Wir hatten unseren erstern Stammtisch des Jahres und, eine Einladung von Georg Bauernfeind (Danke!), einen lustigen Kabarettabend zu genießen.

Im Zuge des Stammtisches haben wir gestern die nächsten Monaten kurz besprochen und auch Themen andiskutiert, welche wir behandeln wollen.

Plattform „Wir haben es satt“: WIR LÄUTEN DIE AGRARWENDE EIN!

Die Plattform organisiert am 8.2.2016 um 8:00 Uhr vor dem Austria Center Wien Congresszentrum (Bruno-Kreisky-Platz1, 1220 Wien – U1 VIC) eine Veranstaltung zur Argrarwende:

„Endlich, die österreichische Agrarelite hat die Sackgasse erkannt, in der sich die Agrarpolitik befindet. Wir stimmen dem Tagungstitel der Wintertagung des Ökosozialen Forum voll zu: „Billig gibt’s nicht. Irgendwer zahlt immer (drauf)!“ Das Problem wurde richtig erkannt. Wir wollen die Lösung, nämlich eine ökologische und sozial gerechte Agrarwende einläuten und feiern.“

Die Einladung die Plattform vor Ort zu unterstützen steht und wir überlegen, was der Beitrag der Südwind AktivistInnen sein kann. Achja – wir sollen ausrichten: Tracht ist Pflicht! Kommt im Dirndl, in der Lederhose und mit Janker. Bringt Kuhglocken! Wir werden die Agrarwende laut begrüßen.

Clean IT: Wie steht es um die Produktionsbedingungen in der IT-Industrie?

Wir haben uns bereits im Herbst 2015 mit Clean-IT beschäftigt und so gab es vor der Universität Wien eine Photo-Aktion und am Blog haben wir davon auch berichtet. Wir wollen das Thema ins 2016er Jahr weitertragen und sind dabei eine neue Aktion auszuarbeiten.

Weitere Themen? Schokolade, Ernährungssouveränität, Fairer Handel, TTIP, …

Wenn du bei einem oder mehreren Themen dabei sein willst, oder eigene Ideen hast, die du realisieren willst, melde dich oder komm zu einem Treffen.

Lust auf Kabarett bekommen?

Wenn ihr auch Interesse habt Georg Bauernfeind zu sehen, so könnt ihr euch auf seiner Website (http://georg-bauernfeind.at/anzeige.php) über die nächsten Auftritte informieren. Sein Radfahrer-Lied findet ihr bereits auf Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=0IYyWoKC_Qs)

Georg Bauernfeind Kabarettist
Georg Bauernfeind tourt aktuell mit seinem Programm „Mit’n letzten Geld“ durch die Kabaretts

 

Wir, die Wiener Südwind AktivistInnen, treffen uns auf jeden Fall wieder nächstes Monat am 13. Februar um 18:30. Wenn du Lust und Zeit hast, schau vorbei, wir freuen uns auf deinen Besuch.

Liebe Grüße von den Wiener Südwind AktivistInnen