eigen:artig-Fest in Graz

EIGEN:ARTIG – DIE PARTY DES FAIREN HANDELS IN GRAZ
28.09.2013 | 20 Uhr | moxx, Moserhofgasse 34
featuring: Klimmstein | Marco Antonio da Costa Band | Keila d’RC
Prädikat: tanzbar
Feinster Austro-Reggae von Klimmstein gemischt mit Latin-Jazz-Klängen von Marco Antonio da Costa und seiner Band – das ist der Sound von “eigen:artig”. Dazwischen heizt Keila d’RC ein: Beim Samba Learning by Doing zeigt sie ihr brasilianisches Temperament.
Hear, feel, taste
Chili con carne und Veggie-Curry – 100% fair, 100% lecker – gibt’s bei “eigen:artig” ebenso wie den einzigartigen “eigen:artig”-Cocktail, extra erfunden und fair gemixt. Faire Zutaten sind auch in allen anderen Getränken. Wo so viel Fairness herkommt? Um das zu erfahren, gibt es einen Infostand, powered by Weltladen Graz-Tummelplatz.
FAIRhandeln
Die Veranstaltungstour “eigen:artig”, eine Aktion der Arbeitsgemeinschaft Weltläden, macht 2013 in verschiedenen österreichischen Städten Halt und bringt junge Menschen mit fairem Handel und der österreichischen Weltladenbewegung in Kontakt. Abseits vom Altbekannten – eigen:artig und mit allen Sinnen!
Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/217788855046656/

Event-Kontakt: clemens.wolf(at)edu.fh-joanneum.at
eigen-artig_Plakat
Advertisements

In der Unterzahl und doch überlegen: Biodiversität besiegt die Monokultur in Graz!

Bei der Straßenaktion am Sa., den 4. Mai, mit der wir den Weltladen-Tag unterstützen, gab es Gegenwind, aber auch viel Rückenwind, später zunehmend Aufwind und natürlich: eine Menge Südwind! Insgesamt war es ein bunter Umzug, der auf die Bedrohung durch Monokultur und Gentechnik aufmerksam machte und ein deutliches Zeichen für mehr Biodiversität setzte.

Wir starteten unsere Aktion in Graz beim Kaiser-Josef-Markt, unterstützt von den großartigen Vento Sul. Dort begannen wir PassantInnen über die Bedeutung von Biodiversität zu informieren und Unterschriften gegen Patente auf Tiere und Pflanzen und gegen gentechnisch veränderte Organismen in der Landwirtschaft zu sammeln. Unsere Aktion fand im Rahmen der Weltladen-Kampagne „öko&fair ernährt mehr“ statt, aber viele BürgerInnen hatten von diesen Themen schon durch die aktuelle Petition von Global2000 und arche noah gehört. So gab es meist eine große Bereitschaft, unsere Forderungen zu unterstüzen. Nur manche PassantInnen und StandlerInnen waren unserem Anliegen, dem Tanz und den Sambarhythmen so sehr aufgeschlossen, dass sie uns gleich wieder wegschicken wollten. Wir mussten aber ohnehin weiter, zum Weltladen Mandellstraße. Danach ging es weiter über den Jakominiplatz, durch die Herrengasse und zum Hauptplatz. Die Monokultur war die ganze Zeit über in der deutlichen Überzahl und bedrohte die Artenvielfalt unablässig. Glücklicherweise konnten die vielfältigeren, gesunderen, widerstandsfähigen, bunteren und lustigeren Pflanzen die gefährlichen Monokulturen im Abschlusstanz bezwingen! Durch ihre 100%ige Gleichheit sind diese einfach anfälliger für alle Arten von Umweltgefahren. Sie sind auch geschwächt, weil durch enormen Pestizid- und Düngemitteleinsatz die Böden langfristig zerstört werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Insgesamt gab es wirklich viel Unterstützung und Begeisterung für unser Anliegen. Vielen Menschen sind Probleme der industriellen Landwirtschaft und die Bedrohung der Saatgutsouveränität durch Patente schon bewusst – wir müssen nur aktiv werden!

Danke an alle, die die Aktion unterstützt haben!

Graz: Vorbereitungen für die Aktion zu Biodiversität

Die Planungen und Vorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren. Materialien werden besorgt, Kostüme überlegt, die Choreographie ist fertig und ein Zeitplan ist erstellt. Es gibt 2 Treffen, für alle, die neugierig oder interessiert sind:

  • Sonntag, 28. 4. um 16:00 im Stadtpark (beim Kreuz) und
  • Mittwoch, 1. 5. um 19:30 im gmota (=Mai-Stammtisch)

Das Gmota ist übrigens das Kollektivcafé in der Münzgrabenstraße (http://gmota.chaox.org/). Einfach vorbei schauen! Wer nicht kommen kann, aber trotzdem bei der Aktion mitmachen mag, kann sich auch per Mail oder facebook melden. Apropos  Bitte klickt auch alle hier auf teilnehmen und ladet Freunde ein:  https://www.facebook.com/events/105272853009416/. Dort gibt es dann auch immer den aktuellen Stand der Basteleien und Infos drumherum! :-)