Südwind Academy 2018: Was hat mein Handy mit Flüchtlingen zu tun?

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Südwind Academy und alle schon Aktiven sowie neuen Interessierten sind herzlich eingeladen!
Wo? Im Jugendgästehaus Linz
Wann? 11. bis 14. Oktober (zeitgleich mit der WearFair, die wir dann auch besuchen)
Anmeldeschluss: 28. September
Details: www.suedwind.at/academy

Die Südwind Academy steht im Zeichen von Austausch, Vernetzung, Vorträgen und Aktionen zu Menschenrechten, nachhaltiger Globalisierung und fairen Arbeitsbedingungen weltweit! Sie hat wechselnde Themenschwerpunkte und Locations und sie findet dieses Jahr zum 10. mal statt! Was bisher geschah findest du hier gesammelt: https://suedwindaktivistinnen.org/category/_sudwind-academy.

Dieses Jahr:

  • beschäftigen wir uns mit der Herkunft unserer Handys und anderer Elektronik-Artikel. Es gibt Hintergrundinformationen zur ganzen Wertschöpfungskette vom Abbau der Rohstoffe bis zur Fertigung
  • besucht uns ein Gast aus Hong Kong, um von der Menschenrechtsarbeit dort zu berichten
  • gibt es als methodischen Inputs zu Theories of Change und Organizing
  • bekommst du einen Einblick in die entwicklungspolitische Arbeit von Südwind
  • besuchen wir gemeinsam die Nachhaltigkeitsmesse WearFair +mehr (https://wearfair.at)

Alle weiteren Infos und ein detailierteres Programm findest du unter www.suedwind.at/academy.

 

Advertisements

Südwind Info- und Diskussionsabend: Elektronik und IT in der globalisierten Welt. Foxconn, E-Waste und dazwischen wir.

Südwind Info- und Diskussionsabend: Elektronik und IT in der globalisierten Welt. Foxconn, E-Waste und dazwischen wir: 9. April, ab 19:00 im gmota.

Am 9. April gibt’s nicht nur einen AktivistInnen-Stammtisch, sondern gleichzeitig auch einen Themenabend, wie immer offen für alle Interessierten. Wir wollen uns mit den Arbeitsverhältnissen in der globalen Elektronikindustrie und nachhaltiger IT beschäftigen. Der Auftragsfertiger Foxconn kommt immer wieder mit Negativschlagzeilen in die Medien, weil sich dort Suizidfälle von Angestellten häufen. Was macht die Bedingungen bei Foxconn so extrem? Unser Konsum an Elektronikprodukten hat aber auch enorme ökologische Auswirkungen. Welche Alternativen gibt es und was ist eigentlich „green IT“?

Wir beginnen mit zwei Impulsreferaten und wollen dann die angesprochenen Themen in einer gemeinsamen Diskussion vertiefen. Letztendlich geht es um die Frage, wie ein nachhaltiger Umgang mit Elektronik und IT-Geräten aussehen kann und welche Möglichkeiten jedeR Einzelne von uns hat.

Wir freuen uns, an diesem Abend mit Rüdiger Wetzl, den Gründer von Compuritas, als Experten zum Thema nachhaltige IT diskutieren zu können.

Wann? am 9. 4., ab 19:00
Wo? gmota, Münzgrabenstraße 57

Nach der Diskussion gibt’s einen kleinen Snack. Wie immer freuen wir uns über neue Gesichter und auf einen spannenden Abend! Für Fragen und Infos schreibt an aktivismus.stmk(at)suedwind.at. Mehr zur Clean-IT-Kampagne gibt’s unter www.clean-it.at oder bei Südwind

Exportiertes Gift – Was passiert mit unserem Elektroschrott?

Am 27. April 2013 machten die Südwind AktivistInnen mit einer aktionistischen Straßenkunstaktion zwischen 10:00 und 12:00 Uhr in der Maria-Theresien-Straße (beim Brunnen) in Innsbruck auf die Problematik vieler Tonnen europäischem Elektroschrott in Afrika aufmerksam. Unter dem Motto „Exportiertes Gift – Was passiert mit unserem Elektroschrott?“ thematisierten die AktivistInnen die Problematik von europäischem Elektromüll, der sich trotz Exportverbot auf afrikanischen Deponien wiederfindet und dort die Gesundheit, der ansässigen Bevölkerung gefährdet.

Ein paar Photos von der Aktion findet ihr hier:

DSC01442
DSC01438
DSC01437
DSC01416
DSC01409
DSC01400
DSC01396
DSC01390

Wenn du aktiv werden willst, Ideen für öffentliche Aktionen hast, Kommunikationsideen ausprobieren willst oder einfach nur ein bisschen näher drann sein willst an heißen, globalen Themen, schau beim Innsbrucker Netzwerkabend vorbei. Du erreichst uns auch unter aktivismus.tirol(ät)suedwind.at.

Auf bald!
Südwind Aktivist_innen