System Change, not Climate Change Demo Graz – Es war ein wunderbar buntes Treiben

12301461_1056611997692640_5946215414203923904_n

Die Bewegung für Systemwandel „System Change, not Climate Change“ muss nach dem tollen Aktionstag in Graz  nun auch einen Platz  auf der Südwind AktivistInnen Seite bekommen:  SteirerInnen sind heute für einen Systemwandel und Klimagerechtigkeit auf die Straße gegangen.

Hier ein Einblick in das Geschehen:

12313663_1056612911025882_424530723389810984_n

12308590_1056611701026003_7758007025354646372_n

11223632_1056614004359106_6924417973582618238_nPhotos by M. Normand

Als Teil des GLOBAL CLIMATE MARCH haben in Australien gestern 60 000 Menschen demonstriert, heute um die 1500 in Graz und morgen wird Wien das noch topen  :)  2300 Demos und Aktionen in über 150 Ländern werden folgen!

GEMEINSAM können wir eine Klimabewegung erschaffen, die eine grundlegende Kritik an den bestehenden Verhältnissen pflegt und Druck auf unsere RepräsentantInnen im Parlament ausübt.

Wir sind systemrelevant! Power to the people!

Tragt euch für neue Events und Aktionen in den Newsletter ein:
www.eepurl.com/bygetr

Infos am Rande: 

Was passiert, wenn Paris scheitert –> http://science.orf.at/stories/1764942

Der UNO-Gipfel wird LEIDER zu einer einzigen großen Greenwash-Show! Die Eliten reden von vielversprechenden Verhandlungen und wahrscheinlichen Erfolgen (Bsp: http://www.theguardian.com/…/paris-climate-talks-past-failu… )

Advertisements

Wer bestimmt, was wir essen? – Vortrag mit Diskussion

Ernährungssouveränität als Alternative zum derzeitigen Agrar- und Lebensmittelsystem

Vortragsabend am 10. 11. 2014 um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Graz Nord

Ernährungssouveränität bedeutet, dass wir selbst entscheiden können, was wir essen und wie unsere Nahrungsmittel produziert werden. Damit ist also mehr gemeint, als bloße Ernährungssicherheit, die nur darauf abzielt, ausreichende Kalorienmengen für jeden Haushalt zur Verfügung zu stellen. Auf der ganzen Welt formieren sich derzeit Bewegungen und Initiativen, die sich für mehr Ernährungssouveränität einsetzen. Ob Kleinbauern in den Ländern des Südens darum kämpfen, ihr eigenes Saatgut wiederverwenden und tauschen zu können oder sich BürgerInnen in Europa gegen gentechnisch veränderte Nahrungsmittel wehren. Durch die enorme Machtkonzentration auf wenige internationale Agrarkonzerne und einige dominierende Supermarktketten haben einzelne KonsumentInnen wenig Möglichkeiten, zu bestimmen, was sie essen. Welche Alternativen gibt es und wie kann eine nachhaltige Lebensmittelproduktion aussehen? Im Vortrag werden die globale und die österreichische Bewegung für Ernährungssouveränität vorgestellt und Probleme des derzeitigen Landwirtschaftssystems aufgezeigt. Außerdem werden Auswege auf politischer Ebene und Handlungsoptionen für die einzelnen BürgerInnen diskutiert.

Anschließend laden wir zu einem bio-fairen Buffet.

Montag, 10. November 2014, 19 Uhr
Stadtbibliothek Graz Nord
Theodor-Körner-Str. 59, 8010 Graz
Keine Anmeldung erforderlich! Eintritt frei!
Eine Veranstaltung des AktivistInnen-Netzwerks von Südwind Steiermark.

Informationen der Stadtbibliothek Graz

Ludwig Rumetshofer ist seit 2007 in der Bewegung für Ernährungssouveränität aktiv und seit 2013 Geschäftsleiter der ÖBV-Via Campesina Austria (übersetzt: der kleinbäuerliche Weg). Mehr unter www.viacampesina.at

Aufgepasst – das ELEVATE geht in die 10. Runde!

ELEVATE #10

DO 23.10. – SO 26.10. 2014 / Graz

Das Elevate Festival feiert seine 10. Festivalausgabe!Viele spannende Veranstaltungen stehen auf dem Programm.Alle Vorträge,
Diskussionen, Workshops und Filmscreenings sind kostenfrei zu besuchen!

Ob um Demokratie oder Zivilgesellschaft, um die Krise oder die Apokalypse
– immer ging es beim Elevate Festival darum, aktuelle gesellschaftliche,
ökonomische und ökologische Entwicklungen zu analysieren und Alternativen
zu präsentieren. Alternativen, die zu einer lebenswerten Zukunft beitragen
können, die im Hier und Jetzt ansetzen und an denen sich alle beteiligen
können.

Die Betonung der kollektiven Selbstermächtigung, die Überzeugung, dass es
für die Schaffung einer zukunftsfähigen Gesellschaft auf jede und jeden
Einzelnen und deren solidarisches Zusammenwirken ankommt, sind für Elevate
zentral und ziehen sich als roter Faden durch alle Festivalausgaben.

10 Jahre Elevate – 10 Jahre Musik, Kunst und Diskurs rund um den Grazer
Schlossberg. Was bleibt davon? Was wurde bewirkt? Wie kann es weitergehen?
Das Diskursprogramm der Jubiläumsausgabe 2014 bietet eine Kombination von
nostalgiefreien Rückblicken, intelligenten Gegenwartsanalysen und
spannenden Zukunftsperspektiven.

Teilnehmer*innen:
Amy Goodman (US), John Holloway (MX), Kate Tempest (UK), Bill McKibben
(US), Pat Mooney (CA), Micah Lee (US), Ulrich Brand (DE), Shoshana Zuboff
(US), Silke Helfrich (DE), Irmi Salzer (AT), Nafeez Ahmed (UK), Erich
Moechel (AT), Michel Bauwens (BE), Miriam Rasch (NL), Felix Stalder (CH),
Antonino D’Ambrosio (US), Joana Varon (BR), Friederike Habermann (DE),
Susanne Jordan (DE), Tsvetan Usunov (BG), Ulli Klein (AT), Markus
Sabadello (AT), Jan Suhr (DE), Claudia Garád (AT), Regina Joschika (AT)
u.v.m.

+ Videobotschaft: Vandana Shiva (IN)

Hier gehts direkt zum Diskurs- und Aktivismus-Programm:
http://2014.elevate.at/festival/diskurs-film/

http://elevate.at