Live von der Academy: Tag 1 – Wie alles begann

Die TeilnehmerInnen der Südwind Academy 2016 halten euch mit täglichen Berichten aus dem Yspertal am Laufenden! Diesmal: René Neuberger.

„Nächster Halt Ybbs an der Donau“, ertönte es aus den Lautsprechern des Regionalzuges in Richtung Amstetten. Momente später fanden sich bereits neun Personen auf der Bushaltestelle vor dem Bahnhof wieder, welche sich gegenseitig begrüßten (weil sie sich schon von früheren Aktionen kannten) oder vorsichtige die Sätze „geht´s ihr/du auch zu der Südwind Academy….“ formulierten. Nach einer lustigen Busfahrt und einer beinahe verschlafenen Haltestelle ging es auch schon nach Ysper ins Landhotel weiter. Kurzes zimmerbeziehen et voila stand man/frau bereits im Seminarraum und wurde von den SüdwindmitarbeiterInnen herzlich willkommen geheißen.
Als dann alle versammelt waren startete das Seminar auch schon mit einer kurzen organisatorischen Erklärung und der Einführung in die Strukturen und „Machenschaften ;) “ des Südwinds.

Organisatorisches und Administratives erfordert natürlich einen Ausgleich mit Spaß und daher wurde postwendend mit einer spielerischen Vorstellungsrunde und allerhand lustiger Spiele (Einschätzung der Weltbevölkerung und der globalen Verteilung von Kapital auf die Kontinente) entgegengesteuert.
Viel Spaß macht hungrig und müde. Da kommt natürlich eine Kaffeepause mit Kuchen und Obst genau richtig. Zum Glück fand sie darauf auch statt.
Gesättigt und gestärkt brauchte es dann noch ein Aktivierungsspiel bei der wir alle das Wort „Bitte“ mal wieder so richtig zu schätzen lernten.
Anhand eines Kartenspiels wurde unser Horizont ordentlich auf die Probe gestellt und erweitert. Man sollte am besten immer alles hinterfragen was man sieht, insbesondere Mercatorprojektionen…  Zum Glück hilft einem da ja eine Petersche Karte aus und rückt einem/r die Welt wieder ins Lot. Sollte mich mal jemand fragen wie globales Lernen funktioniert, dann würde ich mit „genau so“ antworten.  Nun blicke ich einem köstlichem Abendmahl sowie einem interessantem Spiel namens Barnga entgegen, ich bin hungrig und gespannt. Man liest sich wieder morgen. Mahlzeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s