Südwind Academy 2015: stell dir vor.. HANDELn.MACHT.SINN

Bei der diesjährigen Südwind Academy im kleinen Örtchen Wesenufer an der  Donau drehte sich alles ums Thema solidarische Ökonomie.

Gleich zu Beginn durften wir uns bei lustigen Spielchen in der Sonne kennenlernen und die wichtigsten Details über unsere MitteilnehmerInnen wie Name, Schuhgröße und Herkunftsort erfahren. Auch einen ersten Einstieg ins Academy Thema erhielten wir, u.a. durch den spannenden Film „Weniger ist mehr – Die Grenzen des Wachstums und das bessere Leben“.

DSC06134

Der nächste Tag begann mit Andreas Exner, der uns in seinem Input das Thema solidarische Ökonomie erstmals genauer näherbrachte. Wir spannten den Bogen von den aktuellen Weltkrisen hin zu gesellschaftlichen Alternativen und hatten während einer Gruppenarbeit auch viel Raum zur Diskussion.
Am Nachmittag wurden uns dann gleich ein paar gesellschaftliche Alternativen präsentiert, da sich VertreterInnen der „Bank für Gemeinwohl“, von „Nebenan“ und von „Otelo“ vorstellten und uns zeigten, wie einfach es ist, Alternativen zu schaffen.
Abends versammelten wir uns dann in kleinen Gruppen zu Couch-, bzw. Saunagesprächen, in welchen wir über Organisationen wie SOL, die aktuelle Flüchtlingsthematik, Naturkosmetik als auch frauenspezifische Themen intensiv diskutierten.

Für den methodischen Schwerpunkt der Academy gab es Blöcke zu Kampagnen- und Aktionsplanung und zu Medien- bzw. Öffentlichkeitsarbeit. Wir wollten schließlich in der Lage sein, unser neu gewonnenes Wissen mit der Öffentlichkeit zu teilen. Wie geht das besser, als mit gelungener Öffentlichkeitsarbeit und durch die Nutzung Sozialer Medien?
Hierzu war Thomas Diesenreiter eingeladen, welcher uns das Potential der sozialen Medien, allen voran Twitter, für die Öffentlichkeitsarbeit nahelegte. Da sich in unserer Mitte nur wenige SmartphonenutzerInnen aufhielten, hatte es Thomas eher schwer, uns von der Genialität Twitters zu überzeugen.

Wir erarbeiteten außerdem zusammen mit David Horvath, wie man die Planung einer Aktion oder Kampagne am besten angeht und was für Schritte hierfür notwendig sind. Daraufhin durften wir gleich einmal selbst unserer Kreativität freien Lauf lassen, um in zwei Gruppen eine Aktion für den nächsten Morgen zu planen.

Ein Team durfte hierfür SUSY kennenlernen, die gerade frisch in Österreich eingetroffen war. SUSY ist das Bieberin-Maskottchen des Solidarökonomie-Projekts, das ab sofort SUSY heißt: SUstainable and SolidaritY economy. Die Bieberin ist also Botschafterin für ein alternatives Wirtschaften und reist – couchsurfend – durch Österreich, besucht Initiativen und Projekte, die ein anderes Handeln möglich machen und erzählt über sie. Nachdem das Academy Team SUSY’s Haarmasche etwas verschönert hatte, wurden erste Ideen für SUSY’s Reise gesammelt und gleich einige Vorschläge für Fotos von SUSY‘s Erlebnissen in Wesenufer erarbeitet.

DSC06234

Die zweite Gruppe befasste sich mit der Frage, wie denn Bananen und Krampusse zusammenpassen. Es sollte ein Foto für die Salzburger AktivistInnen Gruppe entstehen, welche plant, im Oktober 2 Bananen von Krampussen durch die Stadt jagen zu lassen. Die Beobachter des Spektakels können die Bananen durch ihre Unterschrift einer Petition, zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen auf Bananenplantagen, eine Zeit lang retten – doch die Krampusse werden sich wieder in Bewegung setzen, um die Bananen weiter zu jagen. Die Gruppe entschied sich für zwei Fotoideen: einmal ließ Krampus die Banane über der Donau zappeln, und einmal wollte er sie gerade auspeitschen.

DSC06296

Nach so viel Input, Denkleistung und feinem Essen im Überfluss, waren alle sehr froh, dass als Abendprogramm eine Zillenfahrt und kurze Wanderung zur Schlögener Schlinge geboten war. Im Sonnenuntergang auf der Donau in den traditionellen Zillen sitzend, konnte wieder genug Energie für den nächsten Tag geschöpft werden. Selbst SUSY war mit dabei und konnte ihre ersten Erlebnisse in Österreich genießen. DSCN0099
Auch das inoffizielle Rahmenprogramm konnte mit Sauna, Werwolfspiel und hoteleigenem Piano einiges bieten und regte bei einer kleinen Gruppe die Kreativität so sehr an, dass sich diese bis spät nachts dem Dichten widmete.

Am letzten Tag wurde dann der Foto Stunt durchgeführt, es wurden Ideen für eine gemeinsame aktive Zukunft gesammelt und ausgetauscht und über die vergangenen Tage reflektiert, bevor es dann mit dem Shuttle zurück nach Linz und in die jeweiligen Heimatorte ging.

Mehr Infos zu den Südwind Academys gibts hier.

 

Und hier nochmal die Gedichte zum Nachlesen :)

Die Ce, des haum ma jetzt gmerkt, is mit voigas Herz am Werk.

Beim Wolfgang geht viel im Kopf herum, zum Beispiel „warum ist die Banane krumm?“

Die Manu mit ihrm „Summa“, hot glei unsa Herz gwunna.

De Cecilia zaht so au, dass ihr Mau oft net mithoitn kau.

In Silvias Ruhe liegt die Kraft, mit der sie ganz viel Kreatives schafft.

Jaques spielt nicht nur Fußball gut, auch vor seinem Klavierspiel ziehen wir den Hut.

Auch Michi und Liese wirken auf der grünen Wiese gegen die Umweltkrise.

Die Sophie-Marie ruht fast nie, und schafft Unglaubliches mit ihrer Energie.

Und die liebe Belinda wird bei Werwolf imma gschwinda.

Sandra unser Gender Defender knüpft mit rosa Mascherl keine Freundschaftsbänder.

Kathi twittert nicht mit Fischer, aber findet ihn auf Facebook sicher.

Judith kann man zum Glück nicht nur im Leila borgen um sich mit guten Gedanken zu versorgen.

Sandra plant Begegnung und setzt dabei viel in Bewegung.

De Eva Maria is ausm Paradies zu uns kuma und hot de schrumpeligen Äpfel samt Wurm mitgnuma.

Unser Spätankömmling Lisa braucht für unsere Herzen echt kein Visa.

Unser Johannes. Kreativ. Teamfähig. Kreativ. Er kann es!

Wenn uns Christiane hören würde beim Dichten, sie würde die Aufnahmen sofort vernichten. Zum Glück ist sie unsere Medienfee, denn ihr Engagement is echt schee.

David und Sabine, ihr seid hier und hier sind wir um euch zu sagen, dass wir gemeinsam Veränderung wagen. Ohne euch wärs echt schade. Ich komm wieder, keine Frage!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s