//
you're reading...
Aktionen_, Themen

Es geht um mehr als Fußball: Nosso Jogo – Unser Spiel!

copa das copas?
Die Fußball-WM in Brasilien war lange Zeit vor dem ersten Anpfiff bereits in den Medien, nachdem die brasilianische Zivilgesellschaft 2013 beim Confederations Cup ihrem Unmut wegen der Fahrpreiserhöhungen Luft machte. Sportgroßereignisse wie die WM bringen neben einem großen Prestigegewinn für das Gastgeberland, auch viele Nachteile. Beinahe alle Bauarbeiten und Umstrukturierungsmaßnahmen wurden aus der öffentlichen Hand finanziert, während gleichzeitig die Gewinne von FIFA und Sponsoren privatisiert werden. Diese Gelder werden weit dringender im Bildungs-, Gesundheits- und Transportwesen gebraucht, so die Haltung der Demonstrierenden. Mit der Sondergesetzgebung, die sich die FIFA zum Schutz der eigenen Marken und der Verkaufsrechte über die brasilianische Regierung zusichern ließ, wurden StraßenhändlerInnen, die ein wichtiger Teil der nationalen Ökonomie sind, die Subsistenzgrundlage entzogen. Zusätzlich zu den rund 250.000 von Zwangsräumung betroffenen Personen v.a. aus den Favelas und den neun Arbeitern, die beim Bau der Stadien umgekommen sind, zeigen diese Ereignisse ein klares soziales Ungleichgewicht, das von der ärmeren Bevölkerungsschicht getragen werden muss. Der in Basilien so heiß geliebte Fußball, wird so immer mehr zu einem Elitesport.

Nosso Jogo!
Das österreichische Projekt „Nosso Jogo – Initiative für globales Fair Play“,Portugiesisch für „Unser Spiel“, hat es sich zum Ziel gesetzt, diese politischen und sozialen Ereignisse auch hierzulande zum Thema zu machen. Dazu wurden viele Veranstaltungen organisiert, mit dem Arena Brasil Festival von 6.-8. Juni am Karlsplatz als kulturelles Highlight. Dabei gaben brasilianische KünstlerInnen, nicht nur ein breit gefächertes Musik- und Literaturprogramm zum Besten, sondern lud das Publikum auch bei Workshops ein, selbst verschiedene Tänze wie Capoeira oder Frevo zu probieren. Fotos vom Arena Brasil Festival findet ihr hier; einen Videoclip zu Nosso Jogo gibt’s da.

Aktiv werden!
Nosso Jogo hat eine Petition gestartet, die u.a. an die FIFA, das IOC, und die brasilianische Regierung gerichtet ist und bindende Menschenrechtsstandards bei Sportgroßereignissen fordert. Sie wurde mit VertreterInnen der Comites Populares und der brasilianischen Gewerkschaft ausgearbeitet und läuft noch bis Herbst 2014.
Hier unterzeichnen!

Knöpfe-6

Nosso Jogo wird von VIDC, Südwind, Lateinamerikainstitut, Frauensolidarität, Globalista und Jugend Eine Welt getragen und kooperiert mit rund 80 weiten Organisationen. Mehr unter www.nossojogo.at.

 

Advertisements

Über Südwind Aktivistinnen und Aktivisten

Aktiv für ein faires Miteinander!

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: