Graz: Nikolos für faire Schoko

Alle Jahre wieder besucht der Nikolo auch Kinder und Familien in der Steiermark, die Säcke voll gefüllt mit Schokolade – Anlass genug, über Missstände beim Kakaoabbau und in der Schokoladeindustrie zu informieren.

Wie auch in anderen Bundesländern hat sich die steirische Aktivistinnengruppe in Graz auf den Weg und Station am Südtirolerplatz gemacht.

Dort fanden sich 4 Nikoläuse und Nikoläusinnen ein und blätterten in ihren Riesenzeitungen, welche über die sozialen Missstände, die ausbeuterische Kinderarbeit auf den Plantagen und den Kinderhandel in Ostafrika informieren.

Viele Erwachsene, aber auch Kinder und Schulklassen blieben inmitten der Nikolos stehen und zeigten sich sehr interessiert, vor allem auch schockiert. Wo der Kakao für die Schoko der zahlreichen Nikolos und Krampusse herkommt und unter welchen Bedingungen dieser geerntet wird, war vielen PassantInnen noch nicht bewusst. Vor allem Familien mit Kindern zeigten sich vom Aspekt „Von Kindern – für Kinder?“ nachdenklich und erbost.

Auch in der Straßenbahn der Grazer Altstadt konnte ein Nikolo mit Aktivistinnen Infomaterialien verteilen und Aufklärungsgespräche führen.

Zusätzlich zu den Informationsgesprächen, welche von den Aktivistinnen angebahnt wurden, wurden auch faire Schokotäfelchen  aus den Nikolosäcken an die Passanten verteilt und für die Petition der Kampagne „Make Chocolate Fair“ konnten gut 100 Unterschriften gesammelt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s